Titelbild

zurück
Schweizer Pilgerpass
Unser Pilgerpass

Zusatzblatt zum Pilgerpass
1 Zusatzblatt = plus 48 Stempelfelder


Warum braucht es einen Pilgerpass?

In der Schweiz müssen Sie normalerweise einen Pilgerpass vorweisen, wenn Sie in einer Pilgerherberge übernachten wollen. Zudem berechtigt der Pass in vielen Jugendherbergen zu einer Ermässigung.
Sie können den Pass bei uns mit dem obigen Formular bestellen. In wenigen Tagen bekommen Sie ihn dann per Post zusammen mit einem Einzahlungsschein geliefert. Wenn Sie in Deutschland wohnen, können Sie Ihren Pass auch hier beziehen: www.jakobsweg.de.


Brauche ich für jedes Land einen eigenen Pilgerausweis?

Nein. Ich war schon mit einem deutschen Ausweis in Frankreich und der Schweiz unterwegs, mit einem spanischen in Deutschlands, mit einem schweizerischen in Spanien, Deutschland und in Frankreich. Der Schweizer Pilgerausweis wird auch in Italien voll akzeptiert.
In Frankreich heisst der Pilgerausweis "passeport du pèlerin" oder auch "crédentiel", in Spanien nennt man ihn "credencial".
Unser Pilgerpass wird vom Dachverband ‚Jakobsweg Schweiz‘ herausgegeben. Der Dachverband wurde 2019 in die 'IG Swiss Camino' umgewandelt.

Wozu ein Zusatzblatt?

Unser Pass hat 72 Stempelfelder. Wenn Sie noch ein Zusatzblatt mit 48 Stempelfeldern kaufen, haben Sie so 120 Stempelfelder, was vom Bodensee locker bis Saint-Jean-Pied-de-Port reicht, mit zwei Zusatzblättern reicht's bis Santiago.
Viele schätzen es eben, wenn sie alle Stempel einer Reise, auch wenn diese etwas länger dauert, auf einem Pass vereinigen können.







Pässe aus Spanien, Deutschland und der Schweiz

Pilgerpässe verschiedener Länder



Für Rückfragen: schreiben Sie ein E-Mail oder rufen Sie Tel. 032 331 04 78 an. Wir helfen Ihnen gerne.

www.herberge-brienzwiler.ch